Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Die Freiwillige Feuerwehr Fissau-Sibbersdorf ist neben den Feuerwehren in Eutin und Neudorf eine von drei Ortswehren der Gemeinde Eutin. Darüber hinaus unterhält die Stadt Eutin eine Jugendfeuerwehr für alle Jugendlichen aus Eutin, die der Ortswehr Eutin angegliedert ist.

Unser Einsatzgebiet umfasst neben den Dorfschaften Fissau und Sibbersdorf auch die Dorfschaft Sielbeck und die Siedlung Sielbecker Moor. Außerdem liegen umfangreiche Waldgebiete und landwirtschaftliche Nutzflächen sowie der Sibbersdorfer See und Teile des Großen Eutiner Sees und des Kellersees zu unserem Ausrückebezirk.

Jährlich arbeiten wir durchschnittlich 30-50 Einsätze im Stadtgebiet Eutin ab, bei größeren Einsatzlagen oft zusammen mit den Wehren aus Eutin und Neudorf.

 

 

Die FF Fissau-Sibbersdorf hat derzeit 28 aktive Mitglieder, davon zwei Frauen und zwei Zweitmitgliedschaften. Davon gehören derzeit 3 Mitglieder der Reserveabteilung an.

Der Eintritt in die Einsatzabteilung ist mit Vollendung des 16. Lebensjahres möglich. Für die Teilnahme am Einsatzdienst ist die Vollendung des 18. Lebensjahres erforderlich.

Nach Vollendung des 50. Lebensjahres ist ein Übertritt als aktives Mitglied in die Reserveabteilung zulässig.

 

 

Sechs aktive Mitglieder sind derzeit als Atemschutzgeräteträger tätig. Nur diese Kameraden können in der Regel im Innern eines brennenden Gebäudes tätig werden.

Um unter Atemschutz tätig werden zu dürfen ist eine Arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung nach G26.3 erforderlich. Die Untersuchung muss spätestens nach drei Jahren wiederholt werden.

Außerdem müssen regelmäßige Übungen, z. B. in der Feuerwehrtechnischen Zentrale des Kreisfeuerwehrverbandes OH, nachgewiesen werden.

 

 

Über eine Fahrerlaubnis der Klasse C (alte Klasse 2) verfügen sieben Kameraden. Nur sie dürfen unser Löschfahrzeug mit einem Gesamtgewicht von 12 t bewegen. 

Über den Führerschein hinaus ist eine Einweisung in das Führen von Einsatzfahrzeugen erforderlich.

Zum Fahren unseres Mehrzweckfahrzeugs (Mannschaftstransportwagen) ist ein Pkw-Führerschein der Klasse B (alte Klasse 3) ausreichend.

Neun Kameraden haben eine Ausbildung zum Gruppenführer. Sie können einen Einsatz leiten, wenn unsere Wehrführung verhindert ist.

 

 

Das Führen von Motorsägen erfordert besondere Kenntnisse, die in einem Lehrgang an der FTZ in Lensahn erworben werden können. Diese Ausbildung haben acht Kameraden absolviert.

Ihre Stunde schlägt, wenn nach Unwettern Bäume die Straße blockieren oder Bäume umzustürzen drohen und Personen oder bedeutende Werte gefährden.

Wir freuen uns immer über neue Mitglieder! Im Jahr 2017 haben gleich sechs Kameraden den Grundlehrgang Teil 1 absolviert.

Die Ausbildung dauert 70 Stunden und wird in der Regel als Lehrgang auf Gemeindeebene zusammen mit den Anwärtern aus Eutin und Neudorf absolviert.

 

Der aktive Dienst endet auf Antrag des Mitglieds durch Übertritt in die Ehrenabteilung frühestens mit Vollendung des 60. Lebensjahres. Ohne Antragstellung endet der aktive Dienst mit dem Ende des Jahres, in dem das 67. Lebensjahr vollendet wird.

Unserer Ehrenabteilung gehören derzeit 13 Kameraden an. Einige sind schon seit mehr als 50 Jahren Mitglied der Feuerwehr!