Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

News

Jahreshauptversammlung fällt aus!

Aufgrund der momentanen Situation bezüglich des Coronavirus fällt unsere Jahreshauptversammlung am 13.03.2020 aus!

 

Weiterlesen

Trauer um Willi Horstmann

Die Freiwilligen Feuerwehr Fissau-Sibbersdorf trauert um ihren Ehrenwehrführer

 

Weiterlesen

Mitgliederversammlung am 15.11.2019

Am Freitag, 15.11.19 trafen sich die Kameraden der FF Fissau-Sibbersdorf zur Mitgliederversammlung.

 

Weiterlesen
Keine Nachrichten verfügbar.
RSS Feed von LFV-SH.de - Aktuelles aus dem Landesfeuerwehrverband S-H

RSS Feed von LFV-SH.de - Aktuelles aus dem Landesfeuerwehrverband S-H
Aktuelle Meldungen vom Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein
Landesregierung präzisiert Beschlüsse zur Eindämmung des Coronavirus...
Dienstag, 24. März 2020 Aktuelles LFV

KIEL. Die Schleswig-Holsteinische Landesregierung hat im Kampf gegen die Corona-Pandemie die Einschränkungen weiter präzisiert. Grundlage der heute (23. März) getroffenen Beschlüsse waren die Ergebnisse des Gespräches der Bundeskanzlerin und der Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder vom vergangenen Sonntag (22. März). Die beschlossenen Maßnahmen zum Verbot und zur Beschränkung von Kontakten in besonderen öffentlichen Bereichen treten morgen (24. März) in Kraft.

Appell von Ministerpräsident Daniel Günther: Bleiben Sie zu Hause!
Freitag, 20. März 2020 Aktuelles LFV

Hallo zusammen, ich möchte jetzt nochmal einen wichtigen Appell loswerden und auch einen wichtigen Dank an dieser Stelle loswerden. Danke möchte ich an all diejenigen sagen, die sich an die aufgestellten Regeln halten. Aber mein Appell gilt jetzt auch all denjenigen, die glauben, dass sie sich an diese Regeln nicht halten müssen. All das funktioniert nur, wenn wir alle miteinander solidarisch sind und nicht nur ein großer Teil.

Innenminister Grote: Auch unterhalb des Katastrophenfalls werden Arbeitgeber...
Mittwoch, 18. März 2020 Aktuelles LFV

KIEL. Die Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus rechtfertigt auch unterhalb des Katastrophenalarms die Freistellung von ehrenamtlich in Hilfeleistungsorganisationen tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und die damit verbundene Entschädigung von Arbeitgebern. Das hat das Innenministerium in einem Schreiben an die Hilfsorganisationen klargestellt.